Björn Kupczyk fand (wie manche anderen) auch den richtigen Einstieg: Er war gerade Mitglied im Zug, als er 1995 direkt Zugkönig wurde.

Damit wurde er unsere erste Übersee- Majestät, da er ein Jahr in den USA verbrachte, von wo er den Spitznamen "BJ" mitbrachte.

Vier Jahre später konnte er erneut den Titel des Königs erringen, während er zwischenzeitlich mal das Silber der Zugsau trug.

Björn ist praktisch unser rechtlicher Beistand werden, denn er sein Jura- Studium in Köln beendet und hat dort seinen Doktor jur. gebaut.

Auch wenn man immer noch oft in der Domstadt  antrifft, hat er seinen Wohnsitz doch im heimischen Hemmerden, wo schon so manche Geburtstagsfete und Versammlung gestiegen ist.