1999 wurde die Kooperation erfolgreich for

tgesetzt. Die störenden Schreie einiger Dorfhähne wurde wiederum mit den "Lustigen Brüdern" karikiert. Die armen Viecher wurden, wie es das Rücktransparent zeigte in der Frittenbude verkauft.

 

Im Jahr 2000 trauten wir uns dann ganz alleine ran. Eigentlich wollten wir nicht bauen. Das Geschenk unseres "ältesten" Passiven Heinz aber, dass uns zum Fackelbau animieren sollte, führte zu der Idee einer kleinen Fackel, die immer größer und größer wurde, und schließlich wurde tatsächlich das große Fackelgestell benutzt. Das Thema war genau die Geschichte der Fackel: "Ein Jäger uns das Werkzeug schenkte und so zum Fackelbau uns drängte!".

 

fackel99.jpg (38558 Byte)

F2000-1.jpg (119291 Byte)<<zum Vergrößern anklicken>>F2000-2.jpg (103901 Byte)<<zum Vergrößern anklicken>>F2000-3.jpg (112643 Byte)

F2000-4.jpg (99574 Byte)<<zum Vergrößern anklicken>>F2000-5.jpg (121734 Byte)<<zum Vergrößern anklicken>>F2000-6.jpg (106497 Byte)