1996 durfte jeder sich selbst tragen. Handfackeln mit dem Portrait des jeweiligen Schützen in Uniform, die auf der Rückseite unser Wappen trugen, wurden gefertigt. Sie verwendeten wir 1998 nochmals.

Jederfackeln.jpg (31778 Byte)<<zum Vergrößern anklicken

1997 wurde es endlich groß. Mit dem Grenadierzug "Lustige Brüder" bauten wir unsere erste Großfackel über Ersatz- Oberst Paul auf einem Schaukelpferd, dass am Kirmesdienstag persönlich von ihm eingeritten wurde. "Hätte Paul doch 'nen Souffleur, dann passierte kein Malheur!" und "Der Oberst hat 'nen schnellen Schritt, das Regiment kommt nicht mehr mit!" zierte die Fackel. 

F1997a.jpg (87899 Byte)<<zum Vergrößern anklicken>>Fackelpaul.jpg (18505 Byte)